KARRIERE

Studentenwettbewerb BRANDSTORM

Marketing- und Technikstudenten haben erstmals die Chance, ihre Ideen auf den Markt zu bringen

Genf, 09.02.2017 - BRANDSTORM gehört weltweit zu den grössten Studentenwettbewerben. In den vergangenen 25 Jahren haben über 95‘000 Studierende aus 58 Ländern teilgenommen. Bisher hat sich der Wettbewerb an Studenten mit einem Marketing-Schwerpunkt gerichtet. 2017 gibt es darüber hinaus eine Tech Challenge. Zudem haben die Gewinner erstmals die Chance, dass ihre Ideen vom Weltmarktführer in der Kosmetik auf den Markt gebracht werden. 

BRANDSTORM bietet Studierenden Einblicke in das Beauty Business. Für L’Oréal ist der Wettbewerb eine Möglichkeit, mit neuen Talenten in Kontakt zu kommen. Die Beauty Branche wird immer digitaler. Neben neuen Produkten und starken Marken gewinnen technologische Serviceangebote wie die Make-up App „Make-up Genius“ von L’Oréal Paris stark an Bedeutung. Mit der App können virtuell am eigenen Bild Lippenstifte & Co ausprobiert werden. 

Aufgrund dieser Entwicklung richtet sich BRANDSTORM 2017 zum ersten Mal auch an Studierende mit technischem Fokus, die Spass daran haben, ihre Kreativität und ihr unternehmerisches Denken unter Beweis zu stellen und von der Theorie in die Praxis zu gehen. Auch das Thema Nachhaltigkeit steht in diesem Jahr im Mittelpunkt: Unter den Marketing und Tech Ideen, die es bis ins internationale Finale schaffen, wird erstmals eine Corporate Social Responsibility Trophy für das Konzept verliehen, das durch einen besonders nachhaltigen Ansatz besticht. 

In der Schweiz begannen die Campus-Präsentationen bereits Ende 2016 in der EHL, HEC Lausanne und der EPFL. Weitere Präsentationen sind in der Hochschule St. Gallen (28.02 und 08.03) und der Universität Zürich geplant.

„Innovation war schon immer eine der strategischen Säulen des L'Oréal-Geschäftsmodells, neben Marken und Talente", so Jean-Claude Le Grand, Senior Vice-President Talent Development und Chief Diversity Officer bei L'Oréal. „Um seine neuen Herausforderungen zu überwinden und die besten Talente zu gewinnen, erfindet L'Oréal sein Studentenwettbewerb Brandstorm neu. Wir möchten unser Wettbewerb weiter öffnen, vor allem für Technik und Technologie-Profile, die für ein Unternehmen, das ganz der Innovation verpflichtet ist, wirklich von Bedeutung sind.

 

 

Der Wettbewerb im Detail

Bis wann kann man sich bewerben? 
Ab sofort bis 31.03.2017

Wer kann sich bewerben und wie?

Alle Studenten mit einem Marketing- oder Technik Fokus. Gespielt wird in Teams à drei Personen. Man kann sich unter www.brandstorm.loreal.com auch einzeln bewerben und auf der Plattform Teampartner finden.

Wie ist das Bewerbungs- und Auswahlprozedere?
Nach der Anmeldung haben die Studenten Zugriff auf die zu bearbeitende Case Study. In diesem Jahr geht es um ein ganzheitliches Konzept für die Marke L’Oréal Men Expert, darin enthalten die Entwicklung eines Produktes sowie eines technischen Servicetools. Die Bewerber reichen eine dreiseitige Powerpoint-Präsentation zu ihrer Idee ein. Die besten sechs Teams werden auf dieser Basis zum Schweiz Finale am 27. April 2017 in die Zentrale von L’Oréal Schweiz in Genf eingeladen. Vor Führungskräften von L’Oréal präsentieren sie dort ihre Ideen. Sie lernen das Unternehmen, seine Kultur und die Menschen kennen und haben die Möglichkeit, sich für einen Job im Unternehmen zu empfehlen. Jährlich werden weltweit 150 bis 200 Brandstorm-Teilnehmer für ein Praktikum oder eine Festeinstellung gewonnen. Das beste Schweizer Marketing- und Tech Team erreicht das West-Europafinale. Um die Ideen dort optimal zu präsentieren, steht den nationalen Gewinnern für die Visualisierung ihrer Konzepte eine Agentur zur Seite. Beim West-Europafinale entscheidet sich dann, wer zum internationalen Finale nach Paris reist. 

Was erwartet die Teams beim weltweiten Finale in Paris?
In diesem Jahr wird beim internationalen Finale am 15.6.2017 in Paris von klassischen Präsentation Abstand genommen. Stattdessen präsentieren die Teams ihre innovativen Ideen und Technologien auf einer Messe. An ihrem Stand müssen sie die Jury - bestehend aus Experten der Marke, internationalen Führungskräften von L’Oréal sowie Fachjournalisten und Professoren renommierter Universitäten - von ihrem Ansatz zu überzeugen. 

Was gibt es zu gewinnen?
Neben der Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen in der Praxis zu sammeln, sich international zu messen  und eventuell ein Jobangebot zu bekommen, erhalten die zwei Gewinnerteams jeweils 10‘000 Euro. Die Corporate Social Responsibility Trophy ist mit 5‘000 Euro dotiert. Zudem haben die Gewinner die Chance, dass ihr Konzept umgesetzt wird – vielleicht sogar weltweit.

 

Hier geht es zum Trailer.

 

http://www.brandstorm.loreal.com/