Die von Kérastase entwickelte Produktreihe Aura Botanica umfasst vier kosmetische Luxusrezepturen mit natürlichen Inhaltsstoffen. Als erste Produktreihe ihrer Art mit einem derart hohen Natürlichkeitsgrad ist Aura Botanica in einer Gemeinschaftsarbeit der unterschiedlichen Fachbereiche des L‘Oréal-Konzerns entstanden.

Eine massgeschneiderte Organisation für eine grosse Herausforderung

Mit der Entwicklung der Produktreihe Aura Botanica hat sich Kérastase ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: ein Produktangebot, das hohe Wirkung, natürliche Inhaltsstoffe und biologische Abbaubarkeit vereint. Eine Premiere in der Branche, wo Produkte aus natürlichen Inhaltsstoffen nicht immer mit stabilen Formeln und guter sinnlicher Erfahrung einher gehen. Doch das Ziel ist eindeutig, nämlich „mit einem nie dagewesenen Grad an Natürlichkeit eine völlig neue Beauty-Routine zu kreieren“, wie es Andrew Edwardson, Marketingdirektor von Kérastase, formuliert hat. Diese musste „in der Lage sein, mit den besten, von den Kérastase-Laboren entwickelten Pflegeserien Schritt zu halten“. Um dies zu erreichen, haben nicht weniger als fünf Teams innerhalb des L‘Oréal-Konzerns rund um die Bereiche Forschung und Innovation zusammengearbeitet. Dabei wurden die Rohstoffteams angefragt, sowie die Experten für biologische Abbaubarkeit, das Team für natürliche und organische Inhaltsstoffe und schliesslich das Team für instrumentelle Bewertung. All diese Forscher haben 18 Monate lang gemeinsam daran gearbeitet, die richtigen Inhaltsstoffe auszuwählen und die innovativen Formeln der Produktreihe Aura Botanica auszuarbeiten.

Rohstoffe mit einer guten Umweltbilanz: die anspruchsvollen Entwicklungsschritte

Bei der Entwicklung dieser Produktreihe haben die beteiligten Teams einen Ansatz gewählt, der sich auf die Kernkompetenz der Kosmetikbranche besinnt: Zunächst die sorgfältige Auswahl der Inhaltsstoffe, dann die Ausarbeitung der richtigen Rezeptur und eine minutiöse Kontrolle der gesamten Wertschöpfungskette. Bei dieser anspruchsvollen Arbeit muss der vom Konzern festgelegte Natürlichkeitskodex eingehalten werden. Die Rohstoffe dürfen keine umstrittenen Inhaltsstoffe, wie Parabene, Sulfate oder auch Silikone, enthalten. Dank der von den Experten des Konzerns durchgeführten Berechnungen des Natürlichkeitsgrads der Inhaltsstoffe konnten die Teams sich für zwei Hauptinhaltsstoffe entscheiden: Arganöl aus dem marokkanischen Atlasgebirge und Kokosöl von den Samoa-Inseln. Zwei natürliche Inhaltsstoffe, die Wirkung, Sinnlichkeit und biologische Abbaubarkeit vereinen. Das Umweltziel des Konzerns, die biologische Abbaubarkeit der Inhaltsstoffe – egal, ob sie natürlichen Ursprungs sind oder nicht – ist keineswegs selbstverständlich. Wie Jean-Florient Campion, Ingenieur in der Spitzenforschung, erklärt, ist ein Produkt dann biologisch abbaubar, wenn es „in Kläranlagen oder in der Umwelt von Mikroorganismen zersetzt werden kann“. An den ausgewählten Inhaltsstoffen durchgeführte Tests haben eine biologische Abbaubarkeit von über 98% ergeben. Für eine derart anspruchsvolle professionelle Produktreihe ist dies laut dem Experten eine „beispiellose und einmalige“ Quote.

Leistungsstarke Produkte, die auf breite Zustimmung stossen

Nachdem die Kérastase-Labore 50 Formeln getestet hatten, konnten schliesslich vier sich ergänzende und personalisierbare Produkte entwickelt werden: ein Shampoo, eine Pflegespülung, ein Zwei-Phasen-Öl und ein Spray. Dank der raffinierten, im Salon aufgetragenen Routine erfährt der Verbraucher die starke Sinnlichkeit bei der Anwendung und die hohe Wirkung unmittelbar. Das vom Team für instrumentelle Bewertung bestätigte Leistungsniveau bescheinigt einen viermal höheren Glanz nach der Anwendung der Produkte, sowie 48 Stunden anhaltende Pflege und 72 Stunden Anti-Frizz-Wirkung. Diese Ergebnisse bezeugen, dass die nach ISO 16128 zertifizierten Produkte der Reihe Aura Botanica ihre Versprechen halten. Und die Verbraucher? Wenige Monate nach der Einführung der Produktreihe scheinen sie die Positionierung der Marke zu befürworten. Auf einschlägigen Seiten im Internet werden die Produkte von den Verbrauchern positiv bewertet. Dieser Hype hat dazu geführt, dass Posts zu Aura Botanica in den sozialen Netzwerken mehr als 7 Millionen Views erhielten und 76% neue Besucher auf der Kérastase-Website landeten.